10. Kamingespräch | dialogo al camino – Gudrun Sulzenbacher | Maria Theresia Rössler

Dal saggio illustrato all’audiolibro saggistico
Ospite di Maria Theresia Rössler l’autrice Gudrun Sulzenbacher. Lunedì 5 dicembre 2011 alle 20.30 nel Salone delle Dame dell’Hotel Laurin

„Quando si sente parlare di ‘audiolibro saggistico’ si pensa in primo luogo a una relazione prolissa oppure a complicati concetti tecnici/scientifici. Non è il caso di quest’opera sulla mummia dei ghiacci, che con maestrìa coniuga gli avvenimenti del 1991 con le conoscenze su Ötzi dei passati 20 anni”. (“Bücher-Magazin” all’uscita del nuovo audiolibro di Gudrun Sulzenbacher a giugno di quest’anno).
Questo audiolibro „Con Ötzi alla scoperta del Neolitico“ è altrettanto ben riuscito come il saggio illustrato “La mummia dei ghiacci” del 2000, già ripubblicato varie volte e tradotto in diverse lingue, opera con cui Gudrun Sulzenbacher ha vinto il premio austriaco “Kinder- und Jugendliteraturpreis”.

Pusterese di nascita, Gudrun Sulzenbacher ha studiato a Verona e insegnato per molti anni nelle scuole medie altoatesine, dove si è sempre impegnata anche nella formazione delle insegnanti. Il suo interesse, in particolar modo per l’educazione alla lettura e per la letteratura per ragazzi, è dovuto all’incontro da giovane con l’autrice viennese Renate Welsh.

Oggi Gudrun Sulzenbacher è libera professionista, relatrice e collabora con diversi musei in Alto Adige. Pubblica saggi illustrati per bambini e ragazzi, libri sull’educazione alla lettura e materiale di formazione per insegnanti. Inoltre tiene molte serate di lettura sia in Alto Adige che all’estero.
Assieme alla sua amica e collega Maria Theresia Rössler, l’autrice parlerà della differenza tra lo scrivere saggi illustrati e audiolibri, ma racconterà anche dei suoi viaggi e delle molte esperienze raccolte durante le serate di lettura. E non ultimo della sua passione „verde“.
In collaborazione con l’Hotel Laurin.
____________________________________________________________________________________________________

Wissen spannend verpacken
Gudrun Sulzenbacher erzählte beim Kamingespräch des KulturForumCultura von ihrem neuen Hörbuch

Das Erscheinen der ersten CD war für sie viel aufregender als das Erscheinen der Bücher, erzählt Gudrun Sulzenbacher beim Kamingespräch mit Maria Theresia Rössler, das am Krampusabend auf Einladung des KulturForumCultura im Damensalon des Hotel Laurin stattgefunden hat. Dabei ist Gudrun Sulzenbacher ein „alter Hase“, wenn es um Publikationen geht. Die gebürtige Pustertalerin wurde für ihr erstes Bildsachbuch „Die Gletschermumie“ (2000) mit dem Österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Viele weitere Titel folgten. Jetzt hat sie sich an ihr erstes Sachhörbuch gewagt „Ötzi. Der Sensationsfund“ ist kürzlich erschienen. Am Abend des 16. Dezember wird das Feature übrigens im Rai Sender Bozen ausgestrahlt (19.40 Uhr). „Ich habe das Glück, dass ich mit Ötzi ein A-Thema habe“, erläutert die Autorin die Umstände, die es ihr ermöglichen, immer wieder neue Publikationen herauszugeben. Ötzi ist ein Longseller und die Erforschungsgeschichte hört nicht auf, spannend zu sein. Mit spröderen Themen sei es schwerer, das habe sie bei ihrem Bildsachbuch übers Büchermachen gesehen. Im Sachbuchbereich sei die Konkurrenz sehr hart, vor allem für die nachfolgenden Generationen, wie Gudrun Sulzenbacher erzählt. Großverlage bestimmen den Markt immer dominanter.

Beim Kamingespräch ging es zwar auch um diese wirtschaftlichen Zusammenhänge, im Mittelpunkt des Abends aber stand das Bücher-Machen selbst. Mit ihrer Recherche beginne sie gerne bei den Wissenschaftlern, so die Autorin, weil diese meist unterschiedliche Thesen vertreten, und das gebe einen guten Gesamtüberblick. Das umfassende Wissen muss bei einem Bildsachbuch dann in rund 64 Seiten gepackt werden, in denen die Bilder das Sagen haben. Da ist ein klarer Layoutplan unerlässlich. Aus dem Zusammenspiel zwischen Bild, Text und Layout ergeben sich Spannungsbogen und umfassende Information. Auch ein Hörbuch muss geplant werden, nur dass die Arbeitsabläufe hier anders sind. „Wer die Hörer nicht in den ersten paar Minuten fesseln kann, hat sie verloren“. Außerdem kann man in einem Hörbuch nicht so einfach zurückblättern. An konkreten Hörbeispielen zeigten Gudrun Sulzenbacher und Maria Theresia Rössler, wie Spannung, Action und Sachinformation so miteinander verwoben werden, dass nichts zu kurz kommt.

Gudrun Sulzenbacher ist im Pustertal geboren, sie hat in Verona studiert, viele Jahre an Südtiroler Mittelschulen unterrichtet und seit ihrem Einstieg ins Berufsleben mit viel Engagement auch in der Lehrerinnenfortbildung mitgearbeitet. Ihr besonderes Interesse für die Schwerpunktthemen Lesedidaktik und Kinder- und Jugendliteratur führt u. a. auch auf eine besondere Begegnung in frühen Jahren mit der Wiener Autorin Renate Welsh zurück.

Heute ist Gudrun Sulzenbacher freischaffende Buchautorin, Referentin und freie Mitarbeiterin in verschiedenen Museen in Südtirol. Sie veröffentlicht Bildsachbücher für Kinder und Jugendliche, Bücher zur Lesedidaktik sowie Unterrichtsmaterialien, mit denen sie im In- und Ausland ausgedehnte Lese- und Fortbildungsveranstaltungen unternimmt.
In Zusammenarbeit mit dem Hotel Laurin.

10. Kamingespräch | dialogo al camino
Montag, 5. Dezember | Lunedì 5 dicember 2011
Parkhotel Laurin -Damensalon | Salone delle Dame
Laurinstraße 4 | Via Laurino 4
Bozen | Bolzano

Sie interessieren sich für unsere Kamingespräche und die Aktivitäten des KulturForumCultura? Werden Sie Teil unserer Facebook-Gruppe und diskutieren Sie mit uns!
Se siete interessati e volete sapere di più delle nostre attività vi inivitiamo nel nostro gruppo Facebook!

This slideshow requires JavaScript.

FaceTweet it!

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: